kostenlos
3,59

Spyglass

Commander Compass Lite

Was wäre die Welt nur ohne Ihre Smartphones...?

 

Alleskönner dieser Zeit.

Multifunktional und unendlich erweiterbar.

Ich möchte Euch ein nützliches Tool vorstellen und Euch zeigen wie Ihr mit Hilfe eines Smartphone´s Hot spot´s in einem Gewässer speichern und abrufen könnt. Über GPS lassen sich leicht Vielversprechende Stellen schnell und unkompliziert wiederfinden. Gute Fangplätze, Sandbänke, ein altes Flussbett, oder steile Kanten ziehen Fische magisch an. Hat man einmal einen guten Spot gefunden, lohnt sich dort öfter ein Versuch. Meistens gibt es einen guten Grund dafür, warum sich Fische an bestimmten Plätzen aufhalten. Sei es der Futterfisch der sich dort herumtreibt, die Deckung die er zum jagen braucht, Strömungen etc. Fakt ist, nur ein geringer Prozentsatz eines Gewässers ist auch wirklich fängig, der Rest ist kostbar verschwendete Angelzeit. Um diese so sinnvoll wie möglich zu nutzen, sollte man seine Aufmerksamkeit den Stellen und Plätzen widmen, die gute Aussichten auf Erfolg mit sich bringen. Markante Stellen sind mit dem Echolot leicht zu orten um sie später jedoch schnell und leicht wiederzufinden ist es Sinnvoll sie mit einem GPS Gerät zu speichern. Wie das auch ohne ein Sündhaft teures Sonargerät funktioniert, zeige ich Euch in diesem kleinen tutorial...

Und so funktioniert´s...!

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

"Position hinzufügen" erstellt einen neuen Wegpunkt des aktuellen Standortes. Man kann Ihn beliebig benennen. Es empfiehlt sich hier die aktuelle Wassertiefe einzutragen um sich später besser orientieren zu können.

Hat man genug Wegpunkte gesetzt  ist der Verlauf einer Sandbank gut sichtbar. Nun lässt sich das  Plateau  punktgenau abwerfen. Und auch beim Schleppen kann man die Köder nun präzise über den flachen Stellen, oder links und rechts an den abfallenden Kanten anbieten.

 

 

So positioniert lässt sich der "Rücken" einer Bank optimal befischen. Diagonal geworfen ist man so lange Zeit mit dem Köder im Sichtfeld der Fische. Beim heranzoomen erkennt man deutlich wie genau die App arbeitet.

Mit einer beeindruckenden Präzision lassen sich auf diese Weise unendlich viele Ziele speichern. Kompassstörungen werden unterdrückt und jeder Sensor wird genutzt.

Im Menü "Ziele verwalten" hat man die Möglichkeit die abgespeicherten tracks nachträglich und jederzeit zu bearbeiten. Man kann die Koordinaten ablesen, die Ziele auf den PC übertragen oder zu einem späteren zeitpunkt noch umbenennen.

Halten
Kurs

Ich kann dieses "Werkzeug" nur wärmstens empfehlen und hoffe dass ich Euch einen kleinen Einblick verschaffen konnte, Viel Spaß damit!

 

 

Für weitere Informationen erreichen Sie mich unter  +49 (0) 173-3268622  oder schreiben Sie eine Email an info@zanderfront.de

© 2018 zanderfront. Alle Rechte vorbehalten.